Das Wort & die Wahrheit > Die Wiederkunft Christi > Lebensbaum und Ahnsahnghong
Schriftgröße : minus plus
Ahnsahnghong hat uns den Lebensbaum zurückgegeben
Gott kam höchstpersönlich in Menschengestalt zu seinen Geschöpfen, die ohne die Lebensfrucht vom Garten Eden sterben mussten, und schenkte ihnen mit dem Lebensbaum, dem Passahbrot und –wein, ewiges Leben. Jedoch der Satan schaffte auf dem Konzil zu Nicäa (im Jahr 325 n. Chr.) die glanzvolle Passahwahrheit, die Lebensfrucht, ab, was bedeutete, dass niemand nach diesem wiederholten Verlust des Lebensbaumes ewig leben konnte. Hätte es ohne das Passahfest bwz. die Wahrheit der Lebensfrucht eine menschliche Hoffnung auf die Erlösung bestehen können? Es gibt wie bei seinem ersten Erscheinen bloß einen einzigen Gott, der in der lage ist, die Menschen die Passahwahrheit zu lehren resp. ihnen den Baum des Lebens zurückzugeben.

Hebr 9:28 So ist auch Christus einmal geopfert worden, die Sünden vieler wegzunehmen; zum zweiten Mal wird er nicht der Sünde wegen erscheinen, sondern denen, die auf ihn warten, zum Heil.

Ein zweites Mal kommt er vom Himmel herab, die Menschheit zu retten, wofür die Passahfeier unumgänglich ist. Es ist gerade Ahnsahnghong, der die Passahwahrheit wieder eingeführt hat.

Aus diesem Grund ist Ahnsahnghong der HERR, der in Übereinstimmung mit allen biblischen Prophezeiungen in diesem Zeitalter erschienener Christus ist und Erdenbewohner, die wegen der Sünden ihrem Tod entgegenlebten, die Passahwahrheit bzw. Lebensfrucht gelehrt und neue Hoffnungen auf ihr Seelenheil hat schöpfen lassen.

2008.06.11
1    2    3    4    5
5/5 pages
list
  • Kein Beitrag vorhanden
WATV Family KOREA KOREA USA USA CHINA CHINA PERU PERU WATV Headquarters EnglishJapanese ChineseGermanHindiSpanish
Copyright(c) WORLD MISSION SOCIETY CHURCH OF GOD. All rights reserved.

Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Einwilligung der Gemeinde Gottes darf kein Teil dieser Webseite auf der Datenbank gespeichert und in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Jede Verwertung ist urheberrechtswidrig und strafbar.